Svenska  English  Deutsch Vi söker vandringsvärdar! – Intresserad? Läs mer här!
  • arild2

  • arild3

  • arild1

  • am4

  • arild5

Ausflugtipps entlang des Kullaleden!

Was soll man aus all den Angeboten entlang des Wanderweges auswählen? Hier gibt es für jeden Geschmack etwas und jede Teilstrecke hat ihren Reiz.

Besonders hervorzuheben sind natürlich die wunderschönen Wanderstrecken rund um Kullaberg. Man wandert entweder von Mölle aus bis zum Leuchtturm Kullen (ca. 1,5 Stunden) oder von Arild aus, in diesem Fall als Tagesetappe mit Verpflegung im Rucksack, denn überall gibt es Picknickplätze. 2,5 km vor Kullabergs Landspitze liegt der Rastplatz Josefinelust mit Windschutzhütte, Grillplatz und Toiletten. Kullagårdens Wärdshus, ca. 1,5 km vom Leuchtturm, ist eine weitere Option!

Möchte man den Pfad auf der Nordseite frühzeitiger verlassen, so folgt man bei Djupadal (das tiefe Tal) dem Hinweisschild nach Mölle – so erreicht man die Ortschaft nach ca. 20 Minuten.

teaser-kullen

Die Nordseite des Wanderweges ist hügeliger, aber mit einem Wanderstab zum Abstützen und einigen Stopps entlang des Weges, z.B. bei Himmelstorp und Josefinelust ist auch diese Herausforderung zu meistern.

Für Romantiker:

Tag 1: Von Svanshall nach Arild schlängelt sich der Weg durch Wald- und Heidelandschaft, vorbei am Seerosenteich, einem populären Trauungsort, sowie dem kleinen Hafen in Bökebäck.

Füllen Sie in Svanshall (Sommer) Ihren Rucksack mit Essen und Trinken und folgen Sie dem Weg in den Wald. Immer wieder geben die Bäume den Blick auf Skälderviken, Hallands Wetterinsel, Torekov, etc. frei. Machen Sie Halt und genießen Sie die Umgebung. Nun geht es weiter bis Bökebäck, wo man am Hafen gut picknicken kann, und folgen Sie anschließend dem Weg entlang der Bucht durch bunte Heidefelder und Maiglöckchenteppiche.

In Skäret gibt es zwei charakteristische Lokale, ein „Muss“ für eine Kaffee- oder Essenspause – Flickorna Lundgren und Rut på Skäret. Anschließend geht es weiter bis Arild, wo Sie übernachten können.

Tag 2: Nun führt die Wanderung hinauf zum Leuchtturm Kullen. Bei Himmelstorp können Sie eine Kaffeepause einlegen (Sommer) und wenn Sie möchten, am Leuchtturm Ihre Verpflegung komplettieren.

Auf Kullaberg kann man in Kullagårdens Wärdshus übernachten bevor man am nächsten Tag auf der Südseite des Berges nach Mölle wandert.

Für Familien:

Tag 1: (Sommer) Nehmen Sie am Morgen den Bus (Linie 222) bis zum Hafen in Mölle, machen dort Kaffeepause oder essen Eis, bevor Sie hinauf zum Leuchtturm Kullen wandern. Nehmen Sie Proviant mit und picknicken Sie bei fantastischer Aussicht auf Öresund und Kattegat. Kinder lieben diesen Teil der Strecke, da er vielseitig ist und Klettern erlaubt, aber ohne dass es zu steil oder gefährlich wäre.

Am Leuchtturm angekommen, haben Sie die Möglichkeit den gleichen Weg zurück zu gehen oder entlang der Nordseite weiter zu wandern, vorbei am Aussichtspunkt bei den Josefinelust-Grotten. Hier finden Sie die Hinweisschilder zum Rastplatz für den Fall, dass man dort übernachten möchte. Ansonsten geht es weiter bis Djupadal (das tiefe Tal), von wo aus man nach Mölle abbiegen kann, sofern man nicht dem ganzen Weg bis Arild folgen möchte.

Wohl angekommen nach dem Abenteuer auf dem Berg nehmen Sie den Bus in Richtung Höganäs/Helsingborg und steigen in Strandbaden aus. Hier können Sie zwischen den verschiedensten Übernachtungsmöglichkeiten (Windschutzhütte, Hotel, Jugendherberge, Campinghütte, …) wählen und sind gleichzeitig direkt am Badestrand!

In der Nähe liegt das Hotel Örestrand. Falls Sie dort frühstücken oder zu Abend essen möchten, nehmen Sie bitte ein paar Tage im Vorweg Kontakt auf. Auch in Mölle gibt es vier Hotels.

Tag 2: Wandern Sie am Meer entlang bis zum Hafen und Strand von Höganäs, wo mehrere Restaurants zur Rast einladen. Außerdem gibt es eine Minigolfanlage, Spielplätze und Möglichkeiten zum Schwimmen. Ab Örestrand/Strandbaden ist der Weg übrigens auch für Kinderwagen geeignet.

lerberget

Weiter geht es nach Lerberget zum Hafen mit Anlegesteg und Rastplatz. Genehmigen Sie sich bei Berthas Kiosk ein Eis! Das Restaurant Skogsbrynet lädt zu Tapas und leichten Gerichten mit Aussicht auf das Meer ein.

Der Weg Richtung Lerberget – Viken verläuft entlang der Sanddünen (ca. 1 Stunde). Da der Wind immer wieder Sand über den Pfad bläst, kann es stellenweise schwierig sein mit dem Kinderwagen voranzukommen. Nehmen Sie in diesem Fall den Bus nach Hause, z.B. von den Haltestellen Lerberget oder Viken Fortet (Linie 220), die direkt am Weg liegen.

Bei gutem Wetter hat hier das Restaurant Strandsidan geöffnet, von dessen Terrasse man zauberhafte Sonnenuntergänge miterleben kann.

Für Essbegeisterte:

Tag 1: (Sommer) Nehmen Sie den Bus in Richtung Lerhamn bis Schloss Krapperup. Gehen Sie in Richtung Bräcke-Mühle bis zum Weingut „Kullahalvöns Vingård“ (ca. 10 min, geöffnet von 10:00 – 18:00 Uhr). Neben Weinanbau wird auch Bierherstellung betrieben – das Mölle Ale. Außerdem werden sogenannte Smörrebröd (belegte Brote) und Getränke serviert.

Wandern Sie nun durch Krapperups Schlosspark hinunter zum Wanderweg und folgen Sie diesem bis Mölle (ca. 45 min) und weiter hinauf bis zum Leuchtturm Kullen, vorbei an Ransvik (ca. 1,5 Stunden). Genießen Sie dabei die wunderbare Aussicht! Beim Leuchtturm gibt es Kaffee mit frischen Waffeln. Oder warum nicht die Mahlzeit mit einer Fischsuppe beginnen!

Den Rest vom Tag können Sie mit Grottenwanderungen, Tümmlersafari oder sonstigen geführten Aktivitäten verbringen. Übernachten Sie im Kullagårdens Wärdshus. Alternativ wandern Sie auf der Nordseite in Richtung Arild, weichen bei Djupadal (das tiefe Tal) vom Weg ab und gehen zurück nach Mölle, so erreicht man die Ortschaft nach ca. 20 Minuten.

Tag 2: Am nächsten Morgen setzen Sie den Weg Richtung Arild (3-4 Stunden ab Mölle/Djupadal) an der Stelle, wo Sie am Abend zuvor abgebogen sind, fort – und machen eine erste Kaffeepause in Himmelstorp(nur So,,er). Nach 1,5 – 2 Stunden erreichen Sie Arild. Genießen Sie bei einem 3-gängigen Menue in einem der Hotels die Aussicht auf die Bucht und das Meer!

Tag 3: Starten Sie am Morgen in Arild um nach Skäret zu wandern (3 km, 50 Minuten). Bei Flickorna Lundgren gibt es Kaffee und Lunch. Oder vielleicht lieber einen Eierkuchen bei Rut på Skäret? Beide Lokale liegen am Plidehallsvägen, nicht weit entfernt vom Wanderweg (350 m, 5 minuten).

Der Weg führt Sie nun zunächst durch bunte Heidefelder mit Aussicht auf die Bucht und dann in den Wald nach Svanshall (3,7 km, eine Stunde). Nutzen Sie die Gelegenheit eine Hummersuppe im Restaurant Svanshall Krog zu probieren.

Weiter geht es durch das kleine Dorf Rekekroken sowie Jonstorp und das fantastische Vogelgebiet Revet. Danach kommt die Hängebrücke über das Flüsschen Görslöv, dann einige Viehweiden bis Sie beim Schießstand an der neuen Übernachtungsstelle für größere Gesellschaften (Svarteland/Farhult) angekommen sind. Abhängig von der Zeit können Sie von hier aus den Bus nehmen oder den Weg nach Farhult fortsetzen.

arild

Wenn Sie entlang des Weges übernachten wollen, ist dies in der Jugendherberge STF Vandrarhem Jonstorp /Bläsinge Gård (ca. 1,5 km vom Hafen in Svanshall) oder in der Windschutzhütte bei Svarteland möglich. Ungefähr 1,2 km vom Weg entfernt liegt Tunnebergas Gästgifvaregård, wo Sie gutes Essen zu vernünftigen Preisen erhalten. Fleischbällchen mit Sahnesoße und Preiselbeeren ist eine Spezialität für die ganze Familie.

Der Weg führt weiter durch Wald und einige Weiden bis zur 40 m langen Hängebrücke – eine der Attraktionen am Weg! Danach kommt nochmals ein Vogelgebiet bevor man in Jonstorp den Badeplatz und Hafen erreicht.

Alternative: In Jonstorp/Revet können Sie nach einem langen Tag in schöner Umgebung den Bus nach Hause nehmen. Oder beschließen den Abend in Tunnebergas Gästgifvaregård.

Natürlich gibt es viel mehr zu essen! Entlang des Weges finden Sie ein reichhaltiges gastronomischen Angebot: Eier von Brännan, Hering aus Arild, Fleisch vom Brunnbygård, Bärlauch von Kullaberg, Tomaten und Kartoffeln aus Viken. Wir sind nahezu Selbstversorger auf der Halbinsel Kullen!

nach oben

Pin It on Pinterest

Shares